WestKarpaten
Willkommen in den Westkarpaten ("Muntii Apuseni" / Transsilvanien / Rumänien)!
- für alle Freunde, Bekannte, Besucher, Gäste und Freunde der Natur - die uns hier am Arieș-Fluß privat besuchen -
 Aktuell aktiver Knopf: Humor - D-Humor  




   D-Humor

E.S. Sylvester 2010

OBEN ODER UNTEN?

Die Erde ist schwer und unten,
der Himmel ist leicht und oben.

Hitze ist leicht
und Kälte ist schwer,
daß man durch Erfrieren das Himmelreich erreicht,
das geht mir irgendwie quer
und mit irgendeinem Fremdbegriff,
kriegt man das alles eh nicht in den Griff.

Höhe ist Flucht,
Tiefe ist Grab.
"Himmelhochjauchzend", oder
"Zu Tode betrübt"?

Er ist entweder "entrückt", oder "abgesackt",
frohe Botschaft, oder Niedertracht?

Wenn man schreibt, dann schreibt man unten
(schreibe mal an der Decke)
und wenn man "unterschreibt",
ist man dadurch oft auch noch viel tiefer unten.
Da wäre "Überschreiben" wohl doch noch besser,
weil man immerhin über der Unterschrift schreibt.

Unterschrift ist Pflicht,
Pflicht ist Zwang,
sogar "simpel" oder "kompliziert",
ist leicht, oder schwer,
wie das Barometer halt so steigen, oder fallen will.

Wenn man erschöpft ist, "liegt man am Boden",
wenn´s einem gut geht, "ist man high",
wenn man träumt, fliegt man hoch, auf und davon,
oder man fällt tief, in´s bodenlose Loch.

Besorgungen sind schwere Sachen,
sie ziehen nach unten, verlangsamen,
beschweren auch den Geldbeutel,
(obwohl sie ihn erleichtern).

Das Geld liegt "auf der hohen Kante",
oder auch "auf der Straße".

"Was nach unten losgeht wie ein Furz,
ist ja auch ein Kassensturz!"

Leichte Sachen gelangen leicht nach oben,
schwere wohl kaum und wenn,
dann nur mit viel Energie.

Warum heißt die Schwerkraft "Schwerkraft"?
Weil sie es einem schwer macht,
ihr zu entfliehen.

Das Dunkel ist unendlich tief,
das Licht ist unendlich hoch.

"Die Systeme fahren hoch",
etwas starten ist loslösen.

Loslassen ist durch Dynamik Abstand gewinnen,
jede Veränderung hat zwei Richtungen,
mit dem hochgesteckten Ziel, was zu erreichen
(man bedenke die hochgesteckten Haare bei manchen Frauen-Frisuren),
das Erhoffte ist hoch gestochen,
wie auch die Erwartungen hoch gesetzt sind,
sie sind "umwerfend"
bis sie dann schließlich "dahinschmelzen".

"Fort" - schritt ist Abheben vom festen Starren,
welches unten ist.
Jeder Vorgang von Hochheben,
wird Niedergehen veranlassen,
oder Untergang.

Wenn nämlich "etwas in der Luft liegt",
dann wird es mit Sicherheit fallen, denn:
"die Titanic ist untergegangen",
"das Flugzeug ist abgestürzt",
"das U-Boot ist abgesoffen",
"die Rakete ist explodiert",
"der Radfahrer ist gestürzt"
.. alles eindeutig nach unten bestimmte Richtungen.

Unten, oder Oben,
bedeutet bei den Sinnen
Schwermut, oder Fröhlichkeit.

Wasser kann schwer, wie auch leicht sein,
sobald es aufsteigt.

Viel Essen macht schwer und träge,
leicht Essen macht beschwingt.

"Erwartung ist die schlimmste Forderung",
weil sie sich an etwas festklammert,
denn was festgehalten wird, geht schwer
und feststecken, heißt auch blockiert sein,
"er steckt in der Klemme".


 
     Seite 2     

westkarpaten westkarpaten westkarpaten westkarpaten westkarpaten westkarpaten westkarpaten westkarpaten westkarpaten westkarpaten westkarpaten westkarpaten westkarpaten westkarpaten westkarpaten

 © 2010 - 2017 westkarpaten.ro 
  Integrator: GMI